Kirche um 7

Kirche um 7 ist ein alternatives Gottesdienstangebot am Sonntagabend.

An vier Sonntagen im Jahr geben wir Impulse zu aktuellen gesellschaftlichen oder Lebens-Themen, begleitet von passender Live-Musik.

Das Vorbereitungsteam freut sich über viele Besucher und Impulse.

Kontakt:
Dr. Antje Fetzer
Telefon:   07151/920478
Mail:        antje.fetzer@ev-michaelskirche.de

Kirche um 7 am 19. September

"Wieviel Dinge braucht der Mensch?"
20 Paar Schuhe, 15 Pullover, 1 Laubbläser, 3 Akkuschrauber, 5 Sägen – wir sind umgeben von Dingen und wir genießen es, sie zu besitzen. Doch die Dinge tun uns nicht nur gut. Oft vermüllen sie unsere Wahrnehmung, belasten unseren Alltag, lenken uns ab von wichtigen Fragen, mit denen wir uns beschäftigen sollten.

„Wieviel Dinge braucht der Mensch?“ Hinter dieser Frage steckt aber nicht nur Konsumkritik, sondern das Interesse daran, was die notwendige Grundausstattung für uns Menschen ist und wie sie zwischen verschiedenen Kulturen variiert.

Referentin ist die Kulturwissenschaftlerin Prof. Christel Köhle-Hezinger aus Jena. Sie hat sich in ihrer Forschung schwerpunktmäßig mit der Kulturgeschichte des 18. – 20. Jahrhunderts beschäftigt und dabei ihr Augenmerk besonders auf Alltagskultur, Frauen und Frömmigkeit gelegt.

Musikalisch wird der Abend vom Gospelchor „Joy and Light“ unter der Leitung von Beatrix Steinhübl gestaltet.

Nach dem Gottesdienst ist bei Brot, Käse, Wein und Saft Zeit für Gespräche.

hier der Flyer  zum download

Kirche um 7 spezial: Menschen tanzen

Hier sehen Sie Eindrücle der letzten Kirche um sieben.

Bei der Kirche um sieben spezial am Sonntag, 14. Mai 2017, fand die Tanzperformance „Menschen tanzen“  statt

Eine Tanzperformance mit Livemusik des Filmemachers und Choreographen Grégory Darcy aus Kernen mit Musikern und Tänzern, Geflüchteten und Einheimischen aus Somalia, Nigeria, Burkina Faso, Kamerun, Elfenbeinküste, India, Syrien, Libanon, Montenegro, Frankreich und Deutschland. Alle Tänzer und Musiker bringen dabei die Tanzformen und Musikstile aus ihrer Heimat mit ein und verschmelzen diese zu einer großen gemeinsamen Choreografie mit Weltmusik.
Die Kirche als Bühne schuf eine ganz besondere Atmosphäre und erhielt eine einzigartige und speziell auf diese Räumlichkeiten zugeschnittene Choreographie.

Rückblick auf das Programm, siehe auch Archiv

19.02.2017  "Humor und Freiheit" mit Christian Schönfelder, Autor und Dramaturg, hier  der Vortrag zum nachlesen

27.11.2016  "Wer das Leben liebt, darf den Tod nicht ausklammern" mit Dr. Beate Weingardt

16.10.2016  "Reformation heute – Die Herrschaft des Geldes überwinden" mit Prof. Dr. Ulrich Duchrow aus Heidelberg

05.06.2016  "Was uns trägt" mit Dr. Günter Renz, Evangelische Akademie Bad Boll, hier der Vortrag zum nachlesen

21.2.2016  "Europäische Flüchtlingspolitik" mit Maximilian Popp (Der Spiegel)

29.11.2015    Thema "Alfred Leikam, Gerechter unter den Völkern"
Referent/-innen: Beate Oethinger, Pädagogin, Wiesloch und Werner Frank, Dekan i.R., Schwäbisch Gmünd

Das Vorbereitungsteam

von links nach rechts:
Stephan Lenz, Iris Förster, Waltraud Heinritz, Heimke Strotbek, Godefridus van de Moosdijk, Susanne Jenisch, Christian Hauber, Antje Fetzer  

und nicht im Bild: Dominik Bestenlehner, Immanuel Rößler