Ergebnis der Kirchengemeinderatswahl 2019

In den zukünftigen Waiblinger Kirchengemeinderat wurden folgende Personen gewählt:
Konrad Ballenberger, Christopher Buck, Angelika Greule, Gundula Harms, Dr. Wolfgang Kieninger, Cornelia Luft, Ursula Müller, Dr. Michaela Plagge, Adelheid Scheuber, Joachim Schönberger, Joachim Seeger, Dr. Daniel Tröndle, Gabriele Villinger, Silke Wilhelm und Traugott Ziwich.
Wir gratulieren!

Hier  das genaue Wahlergebnis.

 

 

Für Renovierung von Michaelskirche und Nonnenkirchle benötigen wir Ihre Hilfe

Weithin ist zu sehen, dass der Michaelskirchturm und ein Teil des Kirchenschiffes eingerüstet ist. Kirchturm, Außenfassade und Dach müssen ebenso renoviert werden wie der Außenputz am Nonnenkirchle. Nähere Beschreibung  der Baumaßnahmen.

Die Kosten der Baumaßnahmen betragen 1,13 Mio. Euro.
434.000 Euro muss die Kirchengemeinde selbst aufbringen. Für 203.000 Euro sind wir auf Spenden angewiesen.

Sie können helfen, in dem Sie

Lesen Sie hier  näheres zu den Gesamtaktionen.

Bei Geldspenden an das Spendenkonto der Kirchengemeinde Waiblingen bei der KSK Waiblingen:
IBAN DE10 6025 0010 0000 2020 28
vermerken Sie bitte auf Ihrer Überweisung "Bauarbeiten an Michaelskirche und Nonnenkirchle" und vergessen Sie nicht, Ihre Adresse anzugeben, damit Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung ausgestellt werden kann.

Ein herzliches Dankeschön allen Spendern und Spenderinnen, die dazu beitragen, unsere Kirche und ein  Wahrzeichen der Stadt Waiblingen zu erhalten

Durch unerwartete Mehraufwände (u.a. weil mehr Steine unseres Kirchturms ausgetauscht werden müssen als angenommen) sind die Gesamtkosten der Maßnahme auf 1,33 Mio. € angewachsen. Davon muss die Ev. Kirchemgemeinde Waiblingen insgesamt 450.000 € aufbringen. Von diesem Betrag wurden in den vergangenen Jahren bereits 220.000 € angespart. Die verbleibenden 230 000 € wollen wir durch Ihre Unterstützung und verschiedene Fundraising-Aktionen finanzieren.

Gott segne Geber und Gaben!

Wir sind schon ein ganzes Stück weit gekommen – und es bleibt noch ein großes Stück Weg zu gehen.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spenderinnen und Spendern ganz herzlich für die Unterstützung der Renovierungsarbeiten bedanken! Allein durch die Steinpatenschaften sind bis Februar 2019  39.915 € zusammengekommen. Herzlichen Dank allen Steinpaten!

Mit der KirchenAPP die Michaelskirche erkunden

Bei der Remstal-Gartenschau möchten wir anreisenden Gästen eine komfortable Möglichkeit bieten, die Michaelskirche kennenzulernen. Deshalb machen wir mit bei der „KirchenAPP“.
Was steckt dahinter? Die EKD hat eine digitale Landkarte erstellt. Alle Kirchen, die sich beteiligen, sind über eine Suchmaske zu finden. Pünktlich zum Beginn der Gartenschau am 10.5.2019 werden sich Michaelskirche, Martin-Luther-Kirche und Johannes-unter-dem-Kreuz mit einem Foto, den Kontaktdaten und dem Link auf unsere Homepage „evangelisch-in-waiblingen“ präsentieren.
Die KirchenAPP kann aber noch mehr: Michaelskirche und Nonnenkirchle liegen direkt am Remstal-Radweg und werden sicher einige Gäste anlocken. Deshalb bieten wir über die KirchenAPP eine Audioguide-Führung an:
11 Stationen von der Orgel über die Kanzel bis zum Erzengel Michael zeigen die Besonderheiten der Michaelskirche in Bild und Ton. Dem Nonnenkirchle ist eine eigene Station gewidmet, und auch eine Führung für Kinder ist dabei.

Probieren Sie es selbst aus: Unter „KirchenAPP“ können Sie sich die APP kostenlos auf Ihr Smartphone oder Ihren Computer herunterladen. Viel Spaß!

Allen, die an den Texten mitgewirkt haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt, insbesondere Cornelia Höger aus Bittenfeld für ihren Kinder-Guide und Wolfgang Wiedenhöfer vom Waiblinger Heimatverein für seine Texte zur Geschichte.

Weltmissionsprojekt

Ihre Spenden für das Missionsprojekt 2019 werden wie folgt verwendet:

Tabakernte in Sambia – keine Schwerstarbeit für Kinder!

In Sambia arbeiten viele Kinder auf den dortigen Tabakplantagen. Durch die Berührung mit den Tabakblättern vergiften sie sich mit Nikotin, weil das Gift auch über die Haut aufgenommen wird. Gespritzte Pflanzenschutzmittel verstärken die Wirkung. Die Kinder arbeiten auch in Steinbrüchen, Sandgruben und Ziegeleien. Zur Schule gehen sie nur sporadisch – soweit die Arbeit es ihnen erlaubt.

Die Kindernothilfe unterstützt die Eltern dieser Kinder durch bessere Anbaumethoden. Sie bietet Kurse in Rechnen, Schreiben und nachhaltigem Wirtschaften an, damit deren Verdienst steigt und sie ihren Kindern einen Schulbesuch ermöglichen können. Schon eine Reduktion der kindlichen Arbeitszeit vergrößert die Chancen, dass die Kinder zur Schule gehen.

Kindernothilfe e.V. Duisburg
Projektziel: 35.000 Euro

Offenheit für Lesben und Schwule in unserer Gemeinde: Ja!

Grundsatzentscheid der Evangelischen Kirchengemeinde Waiblingen (25.9.2017)

Bei seiner öffentlichen Sitzung am 25.9.2017 hat der Evangelische Kirchengemeinderat Waiblingen mit 19 Ja- und 2 Nein-Stimmen beschlossen, sich folgende Grundsätze zur Offenheit für Lesben und Schwule in der Gemeinde zu eigen zu machen:
 

1.  Wir sind offen

  • für gleichgeschlechtlich lebende Menschen in unserer Gemeinde,
  • für die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare,
  • für Pfarrerinnen und Pfarrer die mit ihrer Partnerin oder ihrem Partner im Pfarrhaus leben wollen.

Für uns ist es selbstverständlich, dass Lesben und Schwule zur Kirchengemeinde gehören. Menschen unterschiedlicher Lebensformen und sexueller Identitäten sind willkommen.Der Beschluss des ev. Kirchengemeinderates Waiblingen wird zur Information dem Landesbischof der württembergischen Landeskirche, der Landessynode und den Sprecherinnen oder Sprechern der Gesprächskreise innerhalb der Landessynode zugesandt.

 

2.  Beitritt zur "Initiative Regenbogen"

Ein Beitritt zur „Initiative Regenbogen“, wie er im ursprünglichen Antrag an den Kirchengemeinderat ins Auge gefasst wurde, wurde mit Rücksicht auf Gemeindeglieder, die sich in dieser Entscheidung nicht wiederfinden können, abgelehnt (12 Nein-, 7 Ja-Stimmen).

Ehrung von 30 Kinderchormitgliedern

Über 30 junge Sängerinnen und Sänger der Evangelischen Kinderchöre in Waiblingen wurden am 26. Juni im Gottesdienst in der Michaelskirche durch den Verband Evangelische Kirchenmusik in Württemberg für ihre langjährige Chorzugehörigkeit geehrt. Zwischen einem und 13 Jahren gehören die Sängerinnen und Sänger schon den verschiedenen Chören der Michaelskirche unter Leitung von Adelheid und Immanuel Rößler an. Dafür bekamen sie alle eine Urkunde überreicht.
Dass Singen Spaß macht, davon konnten sich die zahlreich anwesenden Kirchenbesucher überzeugen. Mit einem einfühlsam gesungenen Kyrie und einem schwungvollen "I will follow him" lieferten die Kinder eine eindrucksvolle Probe ihres Könnens ab.